Nebenwirkungen der Impfung gegen Gürtelrose

Die Impfung gegen Gürtelrose hat in der Regel nur milde und vorübergehende Nebenwirkungen. Die häufigsten Nebenwirkungen sind:

  • Schmerzen, Schwellung oder Rötung an der Injektionsstelle
  • Fieber
  • Müdigkeit
  • Muskelschmerzen
  • Kopfschmerzen

Diese Nebenwirkungen treten normalerweise innerhalb von ein paar Tagen nach der Impfung auf und verschwinden in der Regel innerhalb von ein paar Tagen von selbst.

In seltenen Fällen können schwerere Nebenwirkungen auftreten, wie zum Beispiel allergische Reaktionen oder neurologische Probleme. Wenn Sie schwere oder anhaltende Nebenwirkungen nach der Impfung bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Impfung zwar das Risiko einer Gürtelrose-Erkrankung reduziert, aber nicht vollständig verhindern kann. Es ist auch wichtig, dass die Impfung nicht die Gürtelrose heilt, falls man an der Erkrankung erkrankt, man wird immer noch antivirale Medikamente und Schmerzmedikamente erhalten können, um die Symptome zu lindern und die Heilungszeit zu verkürzen.